Eine der schönsten Bahnstrecken in der Schweiz zum Minimalpreis entdecken


 

Über das Albulakarusell auf den Bernina-Pass

Berninaklein

Unser Bahnspezialist Johannes hat für Euch einen besonderen Tipp. Normalerweise werden Bahnreisen durch die Schweizer Alpen für viel Geld angeboten. Aber dass es auch mit einem studentischen Budget geht, hat er im Dezember zusammen mit unserem FÖJtler Jeremias gezeigt.

 

JohannesJeremiaskleinVon Berlin über München auf die berühmte Albulastrecke, weiter über den Bernina-Pass (2253 Meter hoch) nach Mailand und zurück über Zürich mit dem neuen österreichischen Nachtzug zum Ticketpreis von 120 € pro Person. Dazu kam noch einmal eine Hotelübernachtung von 30 € in Tirano. Und das alles in 48 Stunden. Aber man kann die Reise natürlich auch ausdehnen und ein paar Tage in Mailand sowie in Zürich verbringen.

 flilisurklein  SchweizjeremiaskleinSchweizBrueckeklein

Die besonderen Highlights auf der Tour: die Albulazirkus oder Albulakarusell genannte Bahnstrecke zwischem Bergün und Preda in der Schweiz. Dabei schraubt sich die Bahn schleifenmäßig in die Höhe und die Gleise überkreuzen sich wie in einer Spirale. Immer entlang des Albulaflusses. 

SchweizLandschaftklein

Und danach kommt erst der richtige Hammer: Es geht per Bahn rauf auf den Bernina Pass auf 2253 Meter und das ganz ohne Zahnrad. Vor dort oben könnt Ihr schon das andere Ende der Strecke sehen: Tirano tief unten im Tal in Italien. Atemberaubend! Man kann die Reise übrigens auch zeitlich so eintakten, dass man oben auf dem Pass einen Tag Skilaufen geht.

Passt doch, oder? Habt Ihr Lust? Kommt vorbei oder ruft an, damit auch Ihr in diesen bahnländischen Genuss kommt!