Ab 15. Oktober 2019 sind die Bahntickets für den Winter-Fahrplan 2019/2020 buchbar. An diesem Tag wird auch der Winter-Fahrplan 2019/2020 veröffentlicht und die Tickets für Weihnachten, Silvester oder den Winter-Urlaub werden freigeschaltet.

Eine positive Nachricht! Im September beschloss die Bundesregierung das Klimapaket, in dem auch die Mehrwertsteuersenkung auf Bahnfahrten im Fernverkehr von 19% auf 7% umgesetzt wurde. Und die Deutsche Bahn gibt diese Senkung bei den Bahntickets im Fernverkehr an ihre Kund*innen mit einer Preissenkung um 10 % auf alle Fernverkehrstickets weiter. Statt 19,90 € kosten jetzt die Supersparpreise nur noch 17,90 € und mit einer Bahncard gar 13,40 €. (Die Preisanpassung bezieht sich auf alle inländischen Preise – auch auf den „normalen“ Sparpreis als auch auf den Flexpreis.) Im Nahverkehr ändert sich hingegen nichts, da hier bereits der ermäßigte Mehrwertsteuerpreis gilt.

Ob im internationalen Fernverkehr die Preise nach unten korrigiert werden, ist uns zur Zeit noch nicht bekannt. Auch über eine Absenkung der Preise für Bahncards wird in einigen Foren gesprochen, aber dazu gibt es nach unseren Informationen (Stand 28.10.) noch keine offizielle Stellungnahme seitens der Bahn. Gerade für BahnCard 100 – Kund*innen dürfte das Thema interessant sein. Bei einem derzeitigen Preis von 4395 €, würde diese BahnCard ab 1. Januar um 439,50 € billiger.  

Die Reform tritt am 1. Januar in Kraft, und es gilt das Datum des Kaufs und nicht das der Reise. Im Zweifel raten wir aber bei geplanten Reisen nicht so lange zu mit dem Kauf warten, lieber jetzt einen günstigen Sparpreis ergattern, als danach möglicherweise nur noch einen teureren Flexpreis zu bekommen.

Hier geht’s zur offiziellen Stellungnahme der DB zur Mehrwersteuersenkung